POS Marketing

POS Marketing

Die Abkürzung POS Marketing bezeichnet das Marketing am Point of Sale, am Verkaufsort. Im POS Marketing werden Methoden und Maßnahmen eingesetzt, welche den Verkauf von Produkten, die Stärkung der Markenbindung und die Treue an die Einkaufsstätte fördern sollen. Wie diese Maßnahmen im Einzelnen aussehen, hängt vom jeweiligen Produkt und der Verkaufsstätte ab.

Ein POS kann ein Getränkeautomat sein, für Online Shops die Internetplattform und für einen Lebensmittelhersteller der Einzelhandel.

Am häufigsten wird POS Marketing in Supermärkten eingesetzt. Das Marketing am POS gewinnt immer mehr an Bedeutung und verändert sich kontinuierlich durch Verwendung verschiedener Kommunikationsinstrumente. Hohe Streuverluste, welche man bei vielen anderen Werbemaßnahmen einkalkulieren muss, sollen durch das direkte Marketing am POS vermieden werden.

Der potentielle Käufer wird individuell angesprochen, seine Aufmerksamkeit wird verstärkt auf das zu bewerbende Produkt gelenkt und die Kaufkraft im Idealfall dadurch erhöht.

Die Maßnahmen scheinen im ersten Moment wenig vielfältig zu sein. Ihnen fallen vielleicht Bodenaufkleber, Plakate, eine besondere Verpackungsgestaltung oder Aufsteller ein. Doch achten Sie bei Ihrem nächsten Einkauf einfach mal bewusst auf die eingesetzten Methoden der Hersteller, die sie als Kunde zum Kauf animieren sollen.

Regalstopper, Deckenhänger, Werbung in Einkaufskörben, Coupons, Produktproben, Durchsagen oder sogar Werbesendungen (Instore-TV), die ein Produkt und seine Anwendung erklären, werden eingesetzt. Die Aufzählung ließe sich noch weiter fortsetzen, werden doch immer wieder neue Instrumente entwickelt. Es gibt sogar bereits Screens im Einkaufswagen, welche die Werbung des Produktes zeigen, bei denen der Kunde mit dem Wagen gerade steht.

Vor allem bei neuen Produkten werden verstärkt POS Marketing Maßnahmen eingesetzt. Gerade in der Phase der Markteinführung beeinflusst der direkte Kontakt mit der Ware den Kunden maßgeblich bei seiner Kaufentscheidung.

Obwohl das POS Marketing so wichtig für die Absatzförderung ist, wird es in Deutschland noch immer vernachlässigt. Dies liegt möglicherweise an den hohen Kosten, die der Einsatz von Direktmarketing am POS verlangt, da wir hierzulande eine sehr hohe Filialdichte verzeichnen. Allerdings lässt sich die Effizienz und die Umsatzsteigerung messen und diverse Statistiken belegen bereits, dass sich eine bedeutende Umsatzsteigerung durch den Einsatz effektiver Marketingmaßnahmen am Point of Sale erzielen lässt.

Point of Sale - das bedeutet also Marketing direkt am Ort des Geschehens. In einem Supermarkt werden die Kunden also gezielt durch Werbemaßnahmen von einem Produkt begeistert und zum Kauf motiviert. Aber nicht nur die Produkte, sondern auch der Supermarkt selbst bleibt zum Beispiel mit speziell designten Werbetragetaschen im Kopf. Das Logo, die Farben oder sogar ein Werbe Slogan sorgen für eine Kundenbindung und damit für einen langfristigen Erfolg.